Aufgabe der Kleiderkammer

Die Kleiderkammer des AK Asyl hat im Sommer 2015 unmittelbar nach dem Bezug der Gemeinschaftsunterkunft eröffnet. Anfangs war sie im Keller der Wühle-Grundschule untergebracht. Da sowohl die Sachspenden als auch die Nachfrage enorm waren, sind wir platztechnisch schnell an Grenzen gestoßen. Wir haben uns deshalb sehr gefreut, als uns der CVJM im Herbst 2015 sein ehemaliges Vereinsheim in der Forststraße 16 zur kostenlosen Nutzung überlassen hat.

Dort haben wir genug Platz, um die Kleidung ordentlich und nach Größen sortiert aufzuhängen. So ist immer leicht erkennbar, was gerade fehlt. Wir freuen uns auch sehr über einen separaten Raum, in welchem wir ein kleines Sortiment an Damenkleidung anbieten. Auch Kinderkleidung hat mittlerweile seinen Platz gefunden. Da immer mehr Familien ankommen, haben wir auch hier regen Betrieb, nicht zuletzt auch durch Familien z.B. aus Neidlingen oder Holzmaden.

Seit wir umgezogen sind berechnen wir für Jacken, Hosen oder Schuhe einen Euro pro Kleidungsstück. Kleinteile wie Unterwäsche, T-Shirts, Handtücher, Geschirr oder auch Kinderkleidung sind kostenlos.

Die Kleiderkammer steht aber nicht nur Flüchtlingen offen. Wir möchten auch gern alle Weilheimer Bürgerinnen und Bürger einladen, bei uns "einzukaufen" oder bei einem Kaffee oder Tee ins Gespräch zu kommen.

Die Kleiderkammer befindet sich in der Forststr. 16 (ehemals CVJM) und

hat Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

 

Aktuelles: Zum Jahresende muss die Kleiderkammer aus der Forststr. 16 ausziehen. Wir suchen dringend neue Räumlichkeiten, andernfalls müssen wir leider schließen. Falls Sie Möglichkeiten oder Ideen für uns haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Herzlichen Dank!

 

Kontakt: kleiderkammer@ak-asyl-weilheim.de